Hören und Sehen

News und aktuelles aus dem Hifi, TV und Ebook Bereich

Sicherer Schutz für TürenInsekten in der Wohnung sind nicht nur lästig, sie können

Insekten in der Wohnung sind nicht nur lästig, sie können sogar gefährlich werden. Viele Menschen sind gegen die Stiche von Wespen allergisch, doch selbst wenn das nicht der Fall ist, kommt es immer wieder zu Unfällen, wenn die Tiere zum Beispiel den Hausbewohner in den Hals stechen. Die Insekten zunächst durch geöffnete Fenster in die Wohnung zu lassen und dann zu töten ist keine optimale Lösung. Durch Fliegenfänger sterben die Tiere qualvoll und Gift ist für die Bewohner nicht nur unangenehm, sondern kann sogar gefährlich sein. Ein wirksamer Insektenschutz, den die Bewohner fast nicht bemerken, sind Fliegengitter.

Passende Fliegengitter sind formschön und einfach eingebaut

Wer sich für ein Fliegengitter entscheidet findet viele nützliche Hinweise auf der Seite http://www.insektum.com. Zusätzlich sollte er sich noch von einem Fachmann beraten lassen. Auf der genannten Seite findet der Kunde Insektenschutz für alle Fenster. Dabei ist wichtig, dass die Bewegungsfreiheit nicht zu stark eingeschränkt wird. Ein Fliegengitter darf auf keinen Fall dazu führen, dass der Bewohner ein Fenster nicht mehr öffnen oder den Raum durch eine Türe nicht mehr betreten kann. Besonders einfach in der Montage ist der Spannrahmen. Dabei ist es nicht nötig, in das Mauerwerk Löcher zu bohren. Der Hausbesitzer oder Mieter kann die Rahmen mit Hilfe von Einhängewinkel befestigen. Dieser Insektenschutz fügt sich wunderbar in das Design des Hauses ein.

Sicherer Schutz für Türen

Beim Thema Insektenschutz denken die meisten Menschen zunächst an Fenster. Türen bieten aber eine größere Fläche. Wenn diese längere Zeit geöffnet sind, dringen trotzdem die ungeliebten Gästen in die Wohnung ein. Ein Insektenschutz an den Türen soll die Bewegungsfreiheit möglichst wenig einschränken. Aus diesem Grund ist der Insektenschutz beweglich an einen Drehrahmen befestigt. Damit Katzen und Hunde nach wie vor ungehindert das Haus betreten und verlassen können, lassen sich auch Katzen- und Hundeklappen integrieren.

Viel Auswahl ist nicht gleichbedeutend mit viel Qualität

Viel Auswahl ist nicht gleichbedeutend mit viel Qualität

Ende der 90er Jahre stand ich mit meiner Pellet-Heizanlage als Exot da. In Deutschland gab es ca. 800 Wohnhäuser mit Pellet-Anlage. Dementsprechend schwierig war es, Holzpellets günstig zu beziehen. Mittlerweile produzieren Hunderttausende ihre Wärme mit Pellets. Die Preise sind mit dem Produktionsanstieg gesunken. Aber wer denkt, es müsste jetzt ein Leichtes sein, sich mit Holzpellets günstig zu versorgen, denkt falsch.

Halten Sie Ausschau nach DIN plus Pellets

Holzpellets sind nicht gleich Holzpellets. Wenn Sie eine Tonne Pellets zu einem Schnäppchenpreis ergattern, dann nehmen Sie das Material einmal näher unter die Lupe. Die Europäische Industrienorm lässt Pellets für den Handel zu, die aus chemisch behandelten und aus lackierten Rest- und Gebrauchthölzern hergestellt worden sind. Diese Klasse-B-Qualität ist selbstverständlich billiger – aber wollen Sie so etwas in Ihrem Ofen verfeuern? Ein Schnäppchen machen Sie erst, wenn Sie pellet din plus der Klasse A 1 zu einem günstigen Preis erwerben. Das europäische DIN plus-Gütesiegel ist der ökologische Ritterschlag für Holzpellets.

Erst studieren, dann probieren

Nachdem ich jahrelang Fachhändler und Baumärkte abgeklappert habe, bin ich im Internet auf Quellen gestoßen, über die gute Holzpellets günstig bezogen werden können. Großlieferanten wie http://www.brennholzsaarland.de führen ein schönes Sortiment von Pellet DIN plus zu fairen Preisen. Die Pellet DIN plus erfüllen alle europäischen Normen und besitzen einen Heizwert, der 10 % über dem von Standard-Pellets liegt. Man kann ganze Paletten bestellen. Oder man lässt einen Probesack kommen, um das Material auszuprobieren. Genau das werde ich wohl tun. Wie einfach die Welt seit Ende der 90er Jahre geworden ist!

Kapitän auch ohne Bootsführerschein Ein Hausboot mieten: Für viele Urlauber gibt es nichts Schöneres, als der

Ein Hausboot mieten: Für viele Urlauber gibt es nichts Schöneres, als der Hektik des Alltags zu entsagen und sich auf einem Charterboot in herrliche Natur zurückziehen zu können. Wer das auf der idyllischen Müritz tun will, der hat beste Chancen. Seit fast zehn Jahren bietet nun die GbR Müritz Fun Charter einen Service an, der von immer mehr Urlaubern gerne genutzt wird.

Ein Charterboot für jedermann erhältlich

Hausboot mieten

Mehrere Charterboote, die im kleinen und verträumten Hafen des Fischerdorfes Sietow vor Anker lagern, können Interessenten als Hausboote mieten. Auch ohne einen Bootsführerschein zu besitzen, ist es heute möglich, mit den Schiffen die nähere Umgebung zu erkunden, sich als Angler zu versuchen oder aber einfach im Yachthafen vor Anker zu gehen und ruhige wie entspannte Stunden und Tage zu genießen.

Kapitän auch ohne Bootsführerschein

Wer ein Hausboot mieten will, kann dies problemlos unter http://www.mueritz-fun-charter.de/cms-wir-ueber-uns/wir-ueber-uns.html tun. Ein kleines und engagiertes Team steht bereit, um alle Wünsche der Gäste in Sachen Charterboot zu erfüllen. Die liebevoll sanierten Schiffe, die mit neuer Maschine und komplett neuer Getriebeeinheit wieder zu alter Stärke gefunden haben, sind beste Voraussetzungen für einen Urlaub der Extraklasse. Mit der Ruhe des Achternwassers, der sprichwörtlichen Handbreit Wasser unter dem Kiel und der Leidenschaft des Freizeitkapitäne sind herrliche Urlaubstage garantiert. Und sollten in der beleibten Region Mecklenburg-Vorpommerns doch einmal Fragen auftauchen, dann sind die Mitarbeiter des anbietenden Unternehmens Tag für Tag erreichbar, um jede Frage zu beantworten und jeden Wunsch möglich zu machen. Ein Hausboot mieten: So wird es zur Wirklichkeit, was nicht nur Spaß macht, sondern im besten Sinne des Wortes auch zu einem unvergesslichen Ausflug mit Freunden, Bekannten oder der eigenen Familie wird.

Copyright © 2018 by: Hören und Sehen • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.