Hören und Sehen

News und aktuelles aus dem Hifi, TV und Ebook Bereich

Kurzes statt langes TrainingFitness und Gesundheit gehören einfach zusammen, oder? Ganz so

Fitness und Gesundheit gehören einfach zusammen, oder? Ganz so einfach ist es nicht, denn es kommt auf viele kleine Faktoren an. Das bedeutet, sportliche Aktivitäten können Ihren Körper auch schaden, wenn Sie nicht richtig vorgehen. Dennoch haben viele Studien bewiesen, dass Sport und Gesundheit miteinander verknüpft sind.

Zahlreiche Studien bestätigen den Zusammenhang

gesundheit

In den letzten 20 Jahren wurden etliche Studien rund um das Thema Gesundheit und fitness durchgeführt, besonders in den USA. So konnte eine Forschungsgruppe rund um Dr. Steven Blair in einer Langzeitstudie mit 13.000 Teilnehmern herausfinden, dass die teilnehmenden Personen mit der geringsten Herzkreislauf-Fitness eine dreifach höhere Sterbequote hatten, als die Personen mit einer guten Fitness. Zugleich wurde herausgefunden, dass viel Sport nicht effektiver ist als ein mäßiger Fitnesszustand. Schon ein 30-minütiger Spaziergang pro Tag reduziert die Sterblichkeit deutlich und beinah genauso, als würden Sie 50 bis 60 Kilometer pro Woche laufen.

Kurzes statt langes Training

Um den bestmöglichen Effekt zu erzielen und Ihrem Körper wirklich etwas Gutes zu tun, sollten Sie lieber mehrfach kurzen Aktivitäten nachgehen als wenige Male längeren. Auch das hat eine Reihe von Studien herausgefunden. Insofern empfehlen wir, dass Sie dreimal täglich für 10 Minuten einem Bewegungstraining nachgehen. Dadurch bringen Sie Ihren Körper in Schwung und verlieren auch mehr Gewicht, als wenn Sie einmal täglich 30 Minuten Sport machen. Einer der Hauptgründe dafür ist, dass Menschen das 30-Minuten-Training häufiger ausfallen lassen als die schnellen zehn Minuten. Natürlich kommt es auch darauf an, welchen Sport Sie machen, wobei Ihnen die Produkte auf https://raus24.de helfen können. Allgemein ist aber jede körperliche Aktivität vorteilhaft. Wichtig ist, dass Sie Ihren Körper nicht überanstrengen. Besonders am Anfang kann das in Muskelkater resultieren. Deshalb langsam anfangen, immer wieder steigern und das Training abwechslungsreich gestalten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Copyright © 2020 by: Hören und Sehen • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.